V







erein Für Armenien e.V.

































Jeder Mensch geht uns als Mensch etwas an

(Albert Schweitzer 1875-1965)

Unsere Projekte

Ideen, Planungen und Durchführung

Alternative Energie

Hohe Kosten verursacht die Inanspruchnahme und der Verbrauch von Energie aus konventioneller Produktion. Gleichzeitig ergibt sich daraus eine Abhängigkeit von dem Preisdiktat eines monoplistischen Anbieters.

Bereits im Jahr 2004 wurde mit einem ersten Schritt die Warmwassererzeugung durch entsprechende Solarpaneele kostenkönstiger. In der Folgezeit stellte sich die Suche nach einem Sponsor für eine Ausweitung der alternativen Energieerzeugung als schwierig dar.
In 2016 bahnten sich durch die Vermittlung des Rotary Clubs Gyumri Kontakte  zum Rotary Club in Fresno/Kalifornien - USA an. Es wurde eine umfassende Studie angefertigt und eine Projektplanung erstellt, die in einer Kombination aus Solarpanelen und Wärmepumpen weitgehend den Energiebedarf der Poliklinik decken kann.

 

Die Wärmepumpen im Technikgebäude

Der Rotary Club Fresno war in diesem Projekt ausserordentlich aktiv. Zusammen mit Rotary Inter-national konnten 96.000,00 US $ bereitgestellt werden. Mit einem Eigenanteil von 5.000,00 US $  konnte das Projekt in die Ausführung gehen. Dazu waren erhebliche Vorarbeiten erforderlich. Für die Wärmepumpen muss-ten Tiefbohrungen auf dem Gelände durchgeführt wer-den. Die bauweise unserer Gebäude erleichtert uns mit seinen Flachdächern die Montage der Solarpaneele.

 

Solarzellen auf dem Dach der Berliner Poliklinik
Im Sommer 2017 begannen die Arbeiten und bereits im Oktober 2017 konnte im Beisein einer Delegation des Rotary Clubs Fresno die errichtete Anlage in Betrieb genommen werden.
Zum Jahresende 2018 wird eine Energiebilanz erstellt, die genau Auskunft darüber erteilt, welchen Grad der Einsparung im Jahr 2018 erzielt werden konnte. Armenien als sonnenreiches Land bietet eine hohe Ausbeute an Solarstrom. Die armenischen gesetzlichen Regelungen erlauben es uns über Tag gewonnene überschüssige Solarenergie in das öffentliche Netz einzuspeisen. Hier wird ein finan-zieller Gewinn erwirtschaftet, durch den die Strom-kosten während des Energiebezugs in den Nacht-stunden verrechnet wird.
Solarstrom (Gleichstrom)wird in Wechselstrom umgewandelt

Es wurden zwei Wärmepumpen installiert, die die Heizung der Gebäude im Frühjahr und Herbst aus-reichend versorgen und im Winter ergänzend zur konventionellen Heizung (Gas) wirksam werden.

Für die Warmwasserversorgung wurden die vorhan-denen Paneele ergänzt, so dass ein höherer Wir-kungsgrad erreicht wird.


Und nun kommt das "aber":

Wir haben noch nicht unser Ziel erreicht. Angestrebt wird die einhundertprozentige Versorgung mit alternativer Energie. Daher suchen wir wieder Sponsoren/Spender.

Mit einem Betrag in Höhe von 5.000,00 € können wir weitere 10 Kw Solarenergie gewinnen.

Wir wollen klimaneutral werden und damit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Gleichzeitig werden damit Kosten gespart. So können dann Projekte im sozialen und medizinischen Bereich ausgeweitet werden.

Über die weitere Entwicklung auf unserem "Energiesektor" werden wir Sie informieren.

Bitte unterstützen Sie uns bei diesen Bemühungen.

 

Röntgen für die ambulante Versorgung der Patienten in der Berliner Poliklinik

Bislang werden die Röntgenbilder konventionell in der Dunkelkammer entwickelt. Durch zwei Sponsoren (wir werden später dazu ausführlicher berichten) ist eine moderne Rönt-genbilddigitalisierungs-Ausstattung auf dem Weg nach Armenien.

Es handelt sich um ein Gerät mit der Bezeichnung AGFA CR 75 mit allem notwendigen Zubehör.

Mit dieser technischen Verbesserung kann die Strahlenlast bei den Röntgenaufnahmen für die Patienten erheblich verringert werden. Dies spielt bei Mehrfach- und Wieder-holungsaufnahmen eine große Rolle.

Darüber hinaus stehen die Aufnahmen in wesentlich kürzerer Zeit zur Befundung zur Verfügung, sodass mehr Patienten einer röntgendiagnostischen Untersuchung unterzo-gen werden können. Die Speicherung auf Medien wie DVD eröffnet neue Archivierungs-möglichkeiten. Die platzraubende und umständliche Aufbewahrung der Röntgenauf-nahmen in den althergebrachten "Tüten" wird der Vergangenheit angehören. Außerdem wird die Beschaffung von althergebrachten Röntgenfilmen und der Gebrauch sowie die Entsorgung von Photochemikalien überflüssig. Auch dies kann als Beitrag zum Umwelt-schutz gewertet werden.

Es ist davon auszugehen, dass die neue Ausstattung im Dezember 2018 in Betrieb gehen kann.

Das Gerät mit dem Zubehör ist am 21. Novemver 2018 in der Poliklinik in Gyumri eingetroffen.

Nach erfolgter Montage erfolgten die Probeläufe, nun werden die Mitarbeiter eingearbeitet.

 

v.l.n.r A. Ter-Minasyan,R.Otto, Präsident A. Sargsyan, Chefarzt Gevorkian

 

 

 

 

Präsident Armen Sargsyan besichtigt die neue Röntgenbild-digitalisierungsanlage


Am 5. Dezember 2018 besuchte der armenische Präsident Armen Sargsyan die Berliner Poliklinik – Zentrum für Mutter und Kind. Dabei hatte er die Gelegenheit das kürzlich eingetroffene Röntgenbild-Digitalisierungsgerät zu besichtigen. 




Zu allen laufenden und zukünftigen Projekten werden Sie

 hier aktuell informiert.