Vorbemerkung

Nach dem Erdbeben im Jahr 1988 wurde in Gyumri mit Spendengeldern der Berliner Bevölkerung (damals noch Berlin West) Gebäude für eine Poliklinik errichtet.

Die Einrichtung ging 1993 in Betrieb und bietet seit dem für ca. 22.000 Bewohner der Stadt Gyumri die medizinische Grundversorgung mit umfangreichen diagnostischen Möglichkeiten.

Die Ausgangslage

Die Eindeckung des Flachdachs erfolgte während der Bauzeit mit Braas-Materialen. Bereits nach 4 Jahren zeigten sich Errosionen an der Oberfläche des Deckmaterials, was zu Undichtichtigkeiten und Schäden an der Gebäudesubstanz führte. Reparaturarbeiten in der Form des Überklebens der schadhafen Stellen (nach Beguatachtung eines Braas Fachmanns) brachten keine langfristige Abhilfe.

Sanierung im Jahr 2001 und Folgemaßmahmen

Es wurden alle Dachflächen mit einer Sarnafil-Folie ausgestattet. Die Verlegearbeiten erfolgten mit fachlicher Anleitung des Folienlieferanten.

Im Jahr 2016 zeigten sich Spannungsrisse in der Folie, die zu einen erneuten und erheblichen Wassereinbruch mit Schädigung der Bausubstanz führte. Teilweise kam es zu Einschränkung der medizinischen Versorgung.

Bei der Prüfung der Sarnafil Folie war festzustellen, dass das Material spröde und brüchig geworden war. Es ist offenkundig, dass die hohe UV- und Ozonbelastung und hohe Temperaturschwankungen diesen Zustand verursacht haben. Dazu entwickelte sich Schrumpfungsprozess, der die Entstehung von Rissen beschleunigte. Andere Umwelteinflüsse können ausgeschlossen werden.

Zur Abwendung weiterer Schäden und zur Aufrechterhaltung der medizinschen Dienste wurden die Dachflächen mit einer aus dem Iran importierten Dachpappe abgedichtet. Diese „Notlösung“ war auch den begrenzt zur Verfügung stehenden Finanzmittel geschuldet. Letztlich gab es bei diesem Material ab 2019 Defekte und einen permanenten Reparaturbedarf.

Es wird nun nach einer Phase der Improvisationen eine Dauerlösung erforderlich.

Die notwendigen Arbeiten erfordern einen Finanzaufwand von etwa 60.000,00 Euro. Wie Sie uns unterstützen können erfahren Sie hier.

Diesen Beitrag teilen